LWB Zentrum

Willkommen auf der Startseite des LWB-Zentrums Wittenberg!

Das Büro befindet sich in der Lutherstadt Wittenberg im Gebäude des Colleg Wittenberg. Pastor Hans W. Kasch, Pastor Joachim Zirkler und Projektassistentin Annette Glaubig arbeiten hier, um für den Lutherischen Weltbund vor Ort für die Lutherdekade und bei den Planungen für das Reformationsjubiläum 2017 Ansprechpartner zu sein.

Dem Lutherischen Weltbund war es wichtig, im Prozess der Planungen und Vorbereitungen auf das große Jubiläum 2017 vor Ort vertreten zu sein. Dabei ging es darum, die Mitgliedskirchen des LWB in die Vorbereitungen des Jubiläums einzubeziehen, damit dieses Ereignis seiner Bedeutung gemäß weltweit wahrgenommen und begangen wird. "Das Reformationsjubiläum 2017 darf nicht einfach eine Erinnerung an eine bedeutende Vergangenheit sein. Es muss uns erinnern an Gottes Zukunft für die Welt.", so der Generalsekretär des Lutherischen Weltbundes, der chilenische Pfarrer Martin Junge.

Im Blick auf 2017 unterstreicht Junge, dass die Reformation in Deutschland ihren Anfang genommen habe, aber heute der Welt gehöre. "Wenn wir auf 500 Jahre Reformation zurückblicken, dann darf diese globale Bedeutung nicht einfach nur benannt werden. Kirchen aus der ganzen Welt müssen das gemeinsame Reflektieren und Feiern gestalten. Sie müssen sich in ihrem theologischen Denken und praktischen Handeln gegenseitig herausfordern." Martin Luther sei ein zentrales Instrument der Reformation, dennoch gehöre die Reformation nicht allein den Lutheranern. In den Vorbereitungen auf das Jubiläum spiele deshalb die ökumenische Dimension eine "wichtige Rolle". Das LWB-Zentrum wird unterstützend tätig sein, für einen guten Fluss möglichst vieler Informationen in die Mitgliedskirchen sorgen und Projekte und Programme des LWB in Wittenberg organisieren.

Nach Entscheidungen der entsprechenden Gremien wird das LWB-Zentrum Wittenberg auch nach 2017 seine Arbeit fortsetzen.

Mehr erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

So finden Sie uns.